02 Amphibien Archives

Erdkröte (Bufo bufo)

Donnerstag, Februar 28th, 2008

junge Erdkröte in der Nacht im Garten unterwegs:
bufo_bufo.jpg

Die Körperlänge der Männchen beträgt in Mitteleuropa bis zu neun Zentimeter, die Weibchen werden bis elf Zentimeter lang. Weibliche südeuropäische Vertreter der Unterart Bufo bufo spinosus, die unter anderem spitze Hornwarzen und weiße Flecken aufweisen, können bis zu 15 Zentimeter Körperlänge erreichen. Die relativ plumpen Tiere besitzen einen gedrungenen, oberseits von warzigen Hautdrüsen übersäten Körper mit einem breiten, kurzschnauzig gerundeten Kopf. An dessen Hinterseite fallen stark hervortretende, paarige, bohnenförmige Drüsen (Parotiden) auf, die Hautgifte zur Abwehr von Fressfeinden enthalten. Die Oberseite ist meist grau- bis rotbraun; die Männchen sind manchmal schwarzbraun oder auch hell-lehmfarben, während die Weibchen mehr Rotanteile haben. Die Unterseite ist bei beiden Geschlechtern schmutzigweiß und dabei durchgehend grau-schwarz gesprenkelt. Erdkröten haben recht kurze Hinterbeine und bewegen sich auf allen Vieren schreitend, bei Beunruhigung aber auch hüpfend vorwärts.

Donnerstag Februar 28th, 2008 in 02 Amphibien, Erdkröte | 46 Comments »

junge Grasfrösche

Donnerstag, Februar 28th, 2008

letzten Sommer in unserem Garten (Rana temporaria)
grasfrosch.jpg

grasfrosch2.jpg

Donnerstag Februar 28th, 2008 in 02 Amphibien, Grasfrosch | 1 Comment »

Grasfrosch (Rana temporaria)

Montag, Dezember 17th, 2007

Am 1. September 2007 konte ich im Jura nahe von le Bémont beim „etang des rois“zwei schöne Grasfrösche fotografieren:

Nominatform

rana-temporaria3.jpgrana-temporaria2.jpg
rana-temporaria4.jpgrana-temporaria1.jpg

rotes Tier

rana-temporaria6.jpgrana-temporaria5.jpg

Montag Dezember 17th, 2007 in 02 Amphibien, Grasfrosch | 1 Comment »

EIDECHSEN LACERTEN

"Von jeher spielten die Eidechsen im Terrarium eine grosse Rolle, denn sie trugen durch ihre Munterkeit, Lebhaftigkeit und die Geschwindigkeit ihrer Bewegungen sehr viel zur Belebung desselben bei." (Fischer-Sigwart 1889)