7 Eier

März 27th, 2008 by pablo

Das Gelege des Eisentrauts Kanareneidechsen Weibchen (Gallotia galloti eisentrauti) umfasst diesmal sieben Eier, eins mehr als anfangs Januar.
Somit darf auch das Männchen aus der Quarantäne zurück zu ihr.

eisen5.jpg eisen4.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Eisentrauts-Kanareneidechse having 49 comments »

diese Nacht ist es soweit

März 26th, 2008 by pablo

Das Eisentrauts Kanareneidechsen Weibchen (Gallotia galloti eisentrauti) ist soweit und hat bereits in der Vermiculit Box eine Höhle zur Ablage gegraben.
eisen2_thumb.jpg 

Da sie am 4. Januar, vor der letzen Ablage, weniger dick war,
erwarte ich jetzt ein grösseres Gelege. Das Gelege bestand aus sechs Eier.
eisen3_thumb.jpg 

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Eisentrauts-Kanareneidechse having 42 comments »

Die kleinsten Europas

März 25th, 2008 by pablo

Nach dem verlassen des Eies wiegt eine Mauereidechse 0.25-0.5 Gramm und misst 24-40mm.
Die Inkubation dauerte bei 30°C und 80% Luftfeuchtigkeit genau 30 Tage.
muraliss_02.jpg muraliss_01.jpg
muraliss_04.jpg muraliss_03.jpg

Auf dem Video kann man den Schlupf verfolgen:
–>Grossformat

Posted in 01 Reptilien, 06 Diverses, Echsen, Mauereidechsen diverse, Videos having 58 comments »

neue Eidechse

März 23rd, 2008 by pablo

Nun pflege ich erstmals ein Tier aus der Gattung Wüstenrenner (Eremias)
der Unterfamilie Eremiainae.

Auf der Seite Tiere werde ich jetzt fortlaufend Portraits meiner Tiere erstellen
eremia02_thumb2.jpg
eremia01_thumb2.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Steppenrenner having 49 comments »

Gelege Smaragdeidechse

März 23rd, 2008 by pablo

Lacerta bilineata bilineata (Smaragdeidechse)
Ablagedatum: 22/23.03.2008 (9Stk)
bilineatagelege.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Smaragdeidechse having 27 comments »

Revierkampf

März 15th, 2008 by pablo

Das Eisentrauts Kanareneidechsen Weibchen ist wieder trächtig und schafft sich auf agressiver weise ihr Revier, vielleicht dies für ihre zukünftigen Jungtiere.
In dieser situation fordert es wieder ein provisorisches Quarantänebecken in
welchem das Männchen bis zur Ablage geschont werden muss.
kampf3.jpg kampf5.jpg kampf4.jpg
kampf2.jpg kampf1.jpg kampf6.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Eisentrauts-Kanareneidechse having 47 comments »

Elfenaupark

März 12th, 2008 by pablo

auf der Seite Verschiedenes wird der Elfenaupark in Biel fürs erste kurz dokumentiert

–>Elfenaupark

fruehling01.jpg herbst01.jpg
sommer_thumb.jpg winter02.jpg

Posted in 06 Diverses, Elfenaupark having 33 comments »

„Galerie“

März 6th, 2008 by pablo

Neu finden sie auf der Seite“Fotogalerie“ Naturaufnahmen sowie Terrarienfotos
timon5.jpg

Posted in 01 Reptilien having 43 comments »

Erdkröte (Bufo bufo)

Februar 28th, 2008 by pablo

junge Erdkröte in der Nacht im Garten unterwegs:
bufo_bufo.jpg

Die Körperlänge der Männchen beträgt in Mitteleuropa bis zu neun Zentimeter, die Weibchen werden bis elf Zentimeter lang. Weibliche südeuropäische Vertreter der Unterart Bufo bufo spinosus, die unter anderem spitze Hornwarzen und weiße Flecken aufweisen, können bis zu 15 Zentimeter Körperlänge erreichen. Die relativ plumpen Tiere besitzen einen gedrungenen, oberseits von warzigen Hautdrüsen übersäten Körper mit einem breiten, kurzschnauzig gerundeten Kopf. An dessen Hinterseite fallen stark hervortretende, paarige, bohnenförmige Drüsen (Parotiden) auf, die Hautgifte zur Abwehr von Fressfeinden enthalten. Die Oberseite ist meist grau- bis rotbraun; die Männchen sind manchmal schwarzbraun oder auch hell-lehmfarben, während die Weibchen mehr Rotanteile haben. Die Unterseite ist bei beiden Geschlechtern schmutzigweiß und dabei durchgehend grau-schwarz gesprenkelt. Erdkröten haben recht kurze Hinterbeine und bewegen sich auf allen Vieren schreitend, bei Beunruhigung aber auch hüpfend vorwärts.

Posted in 02 Amphibien, Erdkröte having 46 comments »

junge Grasfrösche

Februar 28th, 2008 by pablo

letzten Sommer in unserem Garten (Rana temporaria)
grasfrosch.jpg

grasfrosch2.jpg

Posted in 02 Amphibien, Grasfrosch having 1 comment »

Zauneidechsen Video

Februar 28th, 2008 by pablo

Erste Futterannahme:
–>Grossformat

Posted in 01 Reptilien, 06 Diverses, Echsen, Videos, Zauneidechse having 40 comments »

Nachzucht Zauneidechsen

Februar 23rd, 2008 by pablo

Lacerta agilis agilis

Paarung:
agilis_02.jpg agilis_01.jpg

Eiablage:
agilis_03.jpg

Schweisstropfen (Hinweis zum anstehenden Schlupf):
agilis_04.jpg

nach genau 26 Tagen bei konstanten 30°Grad und min. 80% Luftfeuchtigkeit ist es soweit:
agilis_05.jpg

alle gesund:
agilis_07.jpg agilis_06.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Zauneidechse having 44 comments »

Podarcis muralis merremia

Februar 23rd, 2008 by pablo

Mauereidechse am Bielersee
merremia.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Mauereidechsen diverse having 45 comments »

100% Schlupfrate

Februar 19th, 2008 by pablo

Nach einer Inkubationsdauer von genau 53 Tagen bei konstanten 30°Grad und min. 80% Luftfeuchtigkeit sind nun die sechs kleinen Eisentrauts-Kanareneidechsen geschlüpft.nach dem Aufbrechen der Schale, verweilen sie noch bis zu einem Tag  im Ei um sich vom Dotter zu ernähren
eisentrauti-juv.jpg

um sich zu befreien, schütteln sie sich aus dem Ei
eisentrauti-juv0.jpg

einige haben vier klare Längsstreifen, andrere nur zwei
eisentrauti-juv2.jpgeisentrauti-juv1.jpg

eisentrauti-juv3.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Eisentrauts-Kanareneidechse having 39 comments »

juveniles Männchen

Februar 6th, 2008 by pablo

Diese junge Eisentrautskanareneidechse (Gallotia g. Eisentrauti) dunkelt langsam ab. Die blauen Flecken werden grösser und zahlreicher was übereinstimmend mit den Femonalporen zum Männchen deutet.

eisentrauti.jpg

obwohl er jetzt noch der Mutter ähnlicher ist, sollte er später das Kleid des Vaters tragen

eisentrauti-11-3.jpg

Posted in 01 Reptilien, Echsen, Eisentrauts-Kanareneidechse having 37 comments »

EIDECHSEN LACERTEN

"Von jeher spielten die Eidechsen im Terrarium eine grosse Rolle, denn sie trugen durch ihre Munterkeit, Lebhaftigkeit und die Geschwindigkeit ihrer Bewegungen sehr viel zur Belebung desselben bei." (Fischer-Sigwart 1889)